Autarkes Kraftwerk von Rolls-Royce liefert Energie für Industriebetrieb in Mexiko

25.07.2019

  • Rolls-Royce liefert MTU Onsite Energy Gas- und Dieselaggregate zur Stromversorgung von entlegenem Schweinefleisch-Verarbeitungsbetrieb
  • Kraftwerk-Lösung für reinen Inselbetrieb aufgrund fehlender Netzanbindung
  • Aggregate für Betrieb in Höhe von 2.400 Meter über dem Meer ausgelegt

Rolls-Royce setzt seine Expansion in den lateinamerikanischen Markt mit der Lieferung von Aggregaten der Marke MTU Onsite Energy für das Kraftwerk eines neuen Schweinefleisch-Verarbeitungsbetriebs in Mexiko fort. Der Betrieb gehört einem der größten und technisch modernsten Schweinefleisch-Produzenten Mexikos. Das Kraftwerk umfasst vier Gasaggregate der Baureihe 4000 von MTU Onsite Energy sowie ein Dieselaggregat der Marke MTU Onsite Energy. Alle Aggregate werden über eine gemeinsame Steuerung bedient. Der Standort ist nicht an das Stromnetz angeschlossen, es handelt sich daher um eine völlig autarke Stromversorgung. Die Anlage ist damit die erste netzunabhängige MTU-Lösung dieser Art in Amerika.

Die Fachfirma für dezentrale Energiesysteme vor Ort, Electriz, S.A. de C.V., hatte den Auftrag erhalten, Konstruktion, Beschaffung und Bau des Projekts zu leiten und das Kraftwerk zu betreiben und zu warten. Ausschlaggebend für die Auftragsvergabe war die Fähigkeit von Electriz, hocheffiziente Systeme kundenspezifisch anzupassen und zu liefern.

Alfredo Carrasco, Verkaufsleiter für MTU Onsite Energy Gassysteme in Lateinamerika, sagte: „Der Kunde muss sich zu 100 Prozent auf sein eigenes Netz verlassen können. Die Herausforderung lag darin, eine Komplettlösung zu liefern, die ein hohes Maß an Netzstabilität garantiert. Die Zuverlässigkeit und Effizienz der Systeme von MTU Onsite Energy waren daher wesentlich für die Kaufentscheidung des Kunden. Die Fähigkeit des Teams, die zwingende Anforderung des Kunden zu erfüllen, dass Gas- und Dieselaggregate sowie die integrierte Steuerung vom selben Lieferanten stammen müssen, trug ebenfalls dazu bei, dass wir für dieses Projekt ausgewählt wurden.“

Die vier Gasaggregate basieren auf 20-Zylinder-Motoren der MTU-Baureihe 4000. Insgesamt liefern sie eine elektrische Leistung von 7,7 Megawatt. Sie können trotz der Lage des Schweinefleisch-Verarbeitungsbetriebs auf 2.400 Metern über dem Meer mit der geringsten Leistungsminderung betrieben werden und sichern so maximale Stromverfügbarkeit am Standort.
In einem zweiten Schritt soll auch die Abwärme von Abgas, Ölkühler und Gemischkühler zur Erzeugung von Dampf und Heißwasser für den Produktionsprozess genutzt werden.

Ein Dieselaggregat mit einem 16-Zylinder-Motor der Baureihe 4000 und einer elektrischen Leistung von zwei Megawatt puffert größere Lasten ab als die Erdgasaggregate und stellt so langfristig die Stabilität des Kraftwerks sicher. Das Dieselaggregat wird dauerhaft mit Lasten von zum Teil nur zehn Prozent betrieben, um den Kraftstoffverbrauch zu minimieren, sodass die Erdgasaggregate mehr Energie erzeugen. Über das MCS-System von MTU Onsite Energy wird das Kraftwerk überwacht und ferngesteuert. Alle Aggregate werden unabhängig vom allgemeinen Stromnetz betrieben und ermöglichen eine zuverlässige, stabile und effiziente Stromversorgung des gesamten Standorts.

Der Schweinefleisch-Verarbeitungsbetrieb in Puebla, Mexiko, verfügt über ein Kraftwerk, das zukünftig mit drei verschiedenen Kraftstoffen betrieben wird: Außer Gas und Diesel wird auch Biogas aus tierischen Abfällen zum Einsatz kommen. Dank der flexiblen Systeme von MTU Onsite Energy kann die Kapazität des Kraftwerks in Zukunft verdoppelt werden. Der Kunde besitzt und betreibt bereits eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage mit mittelschnelllaufendem Gasaggregat von Rolls-Royce an einem nahegelegenen Standort.

Download Plain Text

Bilder zum Artikel

Rolls-Royce liefert MTU Onsite Energy Kraftwerk zur autarken Stromversorgung von entlegenem Schweinefleisch-Verarbeitungsbetrieb in Mexiko.

Rolls-Royce liefert MTU Onsite Energy Kraftwerk zur autarken Stromversorgung von entlegenem Schweinefleisch-Verarbeitungsbetrieb in Mexiko.

Bild Download (jpg, 5 MB)
Silke Rockenstein
Sprecherin Fachmedien
+49 7541 90-7740

Silke.Rockenstein@ps.rolls-royce.com

 

Der Inhalt der Pressemitteilungen entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
schließen
Rolls-Royce Power Systems nutzt Cookies, um seine Website bestmöglich an die Anforderungen seiner Besucher anzupassen. Wenn Sie den Besuch unserer Website fortsetzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies automatisch zu.