Rolls-Royce-Sommerauslerner starten ins Berufsleben

29.07.2019

  • 31 Absolventen beenden ihre Ausbildung bei Rolls-Royce in Friedrichshafen
  • Zwei Auszubildende erhalten Preis der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben
  • Alle Auslerner werden in ihre Fachbereiche übernommen
  • Bewerbungsphase für Ausbildungsjahr 2020 läuft

31 junge Menschen haben zum Sommer ihre Ausbildung beim  Geschäftsbereich Power Systems von Rolls-Royce in Friedrichshafen erfolgreich abgeschlossen. Zwei von ihnen wurden für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet: Benedikt Strasser, Mechatroniker, und Chris Reiner, Fachlagerist, erhielten den Preis der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben. Benedikt Strasser wird künftig in der Abteilung Elektrische Konstruktion eingesetzt, für Chris Reiner beginnt der Start ins Berufsleben im Bereich Technischer Versand. Alle Absolventen erhielten einen unbefristeten Arbeitsvertrag aus ihren Fachbereichen.

Unter den Auslernern sind Abbas Ayoubi und Zaher Shalabi, zwei Flüchtlinge aus Afghanistan und Syrien. Beide waren Teilnehmer der ersten beruflichen Einstiegsqualifizierung, die sie auf eine Ausbildung als Fachkraft für Metalltechnik vorbereitet hatte. „Mit ihrem Engagement und ihren hervorragenden Ergebnissen gehen die beiden als Beispiele für erfolgreiche Integration voran“, sagt Ausbildungsleiter Martin Stocker.

Insgesamt beenden 13 Industriemechaniker und -mechanikerinnen, sieben Mechatroniker, vier Fachkräfte für Metalltechnik, zwei Fachlageristen, zwei Fachkräfte für Lagerlogistik, eine Elektronikerin für Automatisierungstechnik, eine technische Produktdesignerin und ein Konstruktionsmechaniker ihre Ausbildung.

„Wir freuen uns, allen Sommerauslernen einen Übernahmeplatz zu ermöglichen und wünschen ihnen alles Gute für ihre berufliche Zukunft“, sagt Thomas Bittelmeyer, Betriebsratsvorsitzender bei Rolls-Royce Power Systems.

Auch an anderen Unternehmensstandorten bildet der Bereich Power Systems von Rolls-Royce aus. In Augsburg haben zwei Mechatroniker ausgelernt, in Ruhstorf schließen ein Mechatroniker, eine Industriekauffrau und ein Industriekaufmann ihre Ausbildung ab. Auch am US-amerikanischen Standort Aiken beginnt für sechs Auszubildende ein neuer Lebensabschnitt - im August werden sie ihre Ausbildung als Metallfachkräfte beenden.

„Mit unserer neuen Lehrwerkstatt und der Erweiterung des Ausbildungsprogramms um die Berufsrichtung Informatik und um den dualen Studiengang Bachelor of Science Informatik haben wir uns auf die künftigen Herausforderungen vorbereitet. Digitalisierung und Industrie 4.0 sind für uns keine Fremdwörter“, sagt Stocker.

Junge Menschen, die an einer Ausbildung oder an einem dualen Studium bei Rolls-Royce interessiert sind, können die Ferienzeit nutzen und sich ab sofort über das Bewerberportal von Rolls-Royce Power Systems bewerben. Insgesamt sind 90 Ausbildungsplätze für das nächste Ausbildungsjahr, also ab September 2020, zu vergeben. Interessenten können sich auf der Unternehmenswebsite www.rrpowersystems.com über die verschiedenen Ausbildungs-Berufe und Studiengänge informieren.

Download Plain Text

Bilder zum Artikel

31 Auszubildende von Rolls-Royce Power Systems haben ihre Ausbildung am Standort Friedrichshafen erfolgreich abgeschlossen.

31 Auszubildende von Rolls-Royce Power Systems haben ihre Ausbildung am Standort Friedrichshafen erfolgreich abgeschlossen.

Bild Download (jpg, 4 MB)
Wolfgang Boller
Sprecher Standort- und Wirtschaftsmedien
+49 7541 90-2159

wolfgang.boller@ps.rolls-royce.com

 

Der Inhalt der Pressemitteilungen entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
schließen
Rolls-Royce Power Systems nutzt Cookies, um seine Website bestmöglich an die Anforderungen seiner Besucher anzupassen. Wenn Sie den Besuch unserer Website fortsetzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies automatisch zu.