Rolls-Royce und Sunseeker unterzeichnen Rahmenvertrag über MTU-Motoren

12.11.2019

  • Sunseeker-Serienyachten werden mit MTU-Motoren der Baureihen 2000 und 4000 ausgestattet
  • Gesamtvolumen von über 90 MTU-Antriebssystemen vorgesehen
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit seit über 18 Jahren

FRIEDRICHSHAFEN, GERMANY

Rolls-Royce und der britische Luxusyacht-Hersteller Sunseeker International haben einen neuen Rahmenvertrag über die Lieferung von MTU-Yachtmotoren abgeschlossen. Der während der Fort Lauderdale Boat Show unterzeichnete Vertrag läuft bis Ende 2022 und sieht ein Gesamtvolumen von über 90 MTU-Antriebssystemen der Baureihen 10V2000, 12V2000 und 16V2000 sowie der Baureihen 8V4000 und 12V4000 vor, die zwischen 1380 PS (1015 kW) und 3182 PS (2340 kW) leisten. Die Motoren sollen eine breite Palette an Yachtmodellen über 25 Meter (75 Fuß) Länge antreiben. Eine erste Yacht vom Typ 161 wurde auf der Yachtmesse in Cannes in diesem Herbst vorgestellt und ist bereits verkauft. Auch neue Antriebs-Technologien sollen zum Einsatz kommen – für die Yacht 133 ist auch ein MTU-Hybrid-Antrieb geplant. Dieser modular aufgebaute Hybrid-Antrieb wird von Rolls-Royce in enger Zusammenarbeit mit Sunseeker entwickelt.

„Wir freuen uns, erneut einen Rahmenvertrag mit Rolls-Royce abzuschließen. In den nächsten Jahren möchten wir unser Yachtportfolio verdoppeln und dabei auch neue Technologien integrieren. Rolls-Royce ist dafür ein hervorragender Partner. Das zeigt unsere langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit“, sagt Andrea Frabetti, CEO von Sunseeker.

Seit mehr als 18 Jahren liefert Rolls-Royce an Sunseeker Motoren, die Yachten mit Längen zwischen rund 20 und 47 Metern antreiben. „Über 1,8 Millionen PS an MTU-Power wurden bereits in Sunseeker-Yachten eingebaut. Wir sind stolz, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem renommierten Yacht-Hersteller Sunseeker fortsetzen zu können“, sagt Denise Kurtulus, Leiterin des Bereiches Marine & Offshore beim Rolls-Royce-Geschäftsbereich Power Systems.

Download Plain Text

Bilder zum Artikel

Rolls-Royce und der britische Luxusyacht-Hersteller Sunseeker International haben einen neuen Rahmenvertrag über die Lieferung von MTU-Yachtmotoren abgeschlossen. Denise Kurtulus (links), Leiterin des Bereiches Marine & Offshore beim Rolls-Royce-Geschäftsbereich Power Systems und Andrea Frabetti (rechts), CEO von Sunseeker, unterzeichneten während der Fort Lauderdale Boat Show den Vertrag, der bis Ende 2022 läuft und ein Gesamtvolumen von über 90 MTU-Antriebssystemen der Baureihen 10V2000, 12V2000 und 16V2000 sowie der Baureihen 8V4000 und 12V4000 vorsieht, die zwischen 1380 PS (1015 kW) und 3182 PS (2340 kW) leisten.

Rolls-Royce und der britische Luxusyacht-Hersteller Sunseeker International haben einen neuen Rahmenvertrag über die Lieferung von MTU-Yachtmotoren abgeschlossen. Denise Kurtulus (links), Leiterin des Bereiches Marine & Offshore beim Rolls-Royce-Geschäftsbereich Power Systems und Andrea Frabetti (rechts), CEO von Sunseeker, unterzeichneten während der Fort Lauderdale Boat Show den Vertrag, der bis Ende 2022 läuft und ein Gesamtvolumen von über 90 MTU-Antriebssystemen der Baureihen 10V2000, 12V2000 und 16V2000 sowie der Baureihen 8V4000 und 12V4000 vorsieht, die zwischen 1380 PS (1015 kW) und 3182 PS (2340 kW) leisten.

Bild Download (jpg, 388 KB)
Rolls-Royce und der britische Luxusyacht-Hersteller Sunseeker International haben einen neuen Rahmenvertrag über die Lieferung von MTU-Yachtmotoren abgeschlossen. Der während der Fort Lauderdale Boat Show unterzeichnete Vertrag läuft bis Ende 2022 und sieht ein Gesamtvolumen von über 90 MTU-Antriebssystemen der Baureihen 10V2000, 12V2000 und 16V2000 sowie der Baureihen 8V4000 und 12V4000 vor, die zwischen 1380 PS (1015 kW) und 3182 PS (2340 kW) leisten.

Rolls-Royce und der britische Luxusyacht-Hersteller Sunseeker International haben einen neuen Rahmenvertrag über die Lieferung von MTU-Yachtmotoren abgeschlossen. Der während der Fort Lauderdale Boat Show unterzeichnete Vertrag läuft bis Ende 2022 und sieht ein Gesamtvolumen von über 90 MTU-Antriebssystemen der Baureihen 10V2000, 12V2000 und 16V2000 sowie der Baureihen 8V4000 und 12V4000 vor, die zwischen 1380 PS (1015 kW) und 3182 PS (2340 kW) leisten.

Bild Download (jpg, 4 MB)
Wolfgang Boller
Sprecher Standort- und Wirtschaftsmedien
+49 7541 90-2159

wolfgang.boller@ps.rolls-royce.com

 

Der Inhalt der Pressemitteilungen entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
schließen
Rolls-Royce Power Systems nutzt Cookies, um seine Website bestmöglich an die Anforderungen seiner Besucher anzupassen. Wenn Sie den Besuch unserer Website fortsetzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies automatisch zu.