Rolls-Royce nimmt 115 neue Azubis an Bord

03.09.2019

  • 84 Auszubildende und duale Studenten starten in Friedrichshafen
  • Erstmalig Ausbildungsbeginn für Fachinformatiker und Informatikstudenten
  • Große Feier auf See anlässlich 100 Jahre Ausbildung bei MTU

115 Auszubildende und duale Studenten starten in diesem Herbst ihre Ausbildung beim Geschäftsbereich Power Systems von Rolls-Royce, 84 davon am Standort Friedrichshafen. Neben den besonders beliebten Ausbildungen zum Industriemechaniker oder Mechatroniker beginnen in diesem Jahr die ersten Auszubildenden und Studenten als angehende Informatiker.

„Wir freuen uns darauf, den jungen Erwachsenen den Start in ihr Berufsleben zu ermöglichen“, sagt Martin Stocker, Leiter der Ausbildung, und ergänzt: „Auch künftig wollen wir die qualifizierten Fachkräfte, die wir im Unternehmen brauchen, selbst ausbilden. Ein wichtiges Feld ist daher die Informatik, um die wir unser Ausbildungsangebot ab diesem Herbst erweitert haben. Nicht zuletzt wurde eine Millionen Euro in die Ausbildung investiert und eine neue Lehrwerkstatt errichtet, die wir noch in diesem Jahr eröffnen.“

100-Jahr-Feier für Auszubildende
Die Friedrichshafener MTU-Berufsausbildung von Rolls-Royce feiert in diesem Jahr ihr hundertjähriges Bestehen. Die Auftaktveranstaltung zu diesem Geburtstagsjahr fand bereits im April statt und wurde durch die Auszubildenden organisiert. Nun waren die jungen Menschen selbst dran und feierten das 100-jährige Bestehen mit einer Überraschungsparty an Bord des Motorschiffs „Vorarlberg“ – angetrieben von zwei MTU-Motoren der Baureihe 2000 – auf dem Bodensee.

230 alte und neue Auszubildende, Ausbildungsleiter und geladene Gäste starteten zusammen in weitere 100 Jahre Ausbildung. „Diese Überraschung ist ein Dank an die Jugendlichen, die bei vorangegangenen Veranstaltungen vor allem hinter der Kulisse standen und diesmal im Mittelpunkt stehen“, ehrt stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Achim Zinser die engagierten Azubis.

„Die Feier ist eine großartige Möglichkeit, die neuen Auszubildenden wortwörtlich an Bord zu nehmen und von Beginn an ein Gemeinschaftsgefühl zu vermitteln“, erklärt Patrick Müller, Personalleiter für Power Systems EMEA.

Weltweite Ausbildung
An drei weiteren deutschen Standorten des Geschäftsbereichs Power Systems – Magdeburg, Augsburg und Ruhstorf – beginnen zwölf Auszubildenden ihr Berufsleben. Auch international steht die Ausbildung hoch im Kurs. In Bergen (Norwegen) starten 13 junge Menschen in eine Ausbildung oder ein Studium und an den Standorten in den USA sechs.

Insgesamt bildet Rolls-Royce in 13 gewerblichen und kaufmännischen Berufen aus sowie in fünf dualen Studiengängen. Mit mindestens einem Auszubildenden je Berufsrichtung startet im 100. Jahr der Ausbildung die vielfältigste Ausbildungsgruppe überhaupt in ihr neues Berufsleben.

Download Plain Text

Bilder zum Artikel

84 Auszubildende und duale Studenten starten ihre Ausbildung bei Rolls-Royce in Friedrichshafen. Besonders beliebt sind die Ausbildungsberufe Industriemechaniker und Mechatroniker. Aber auch Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Elektrotechnik sind gefragt. Um als Anbieter integrierter Lösungen die nötigen Kompetenzen für Informationstechnologie im eigenen Haus auszubilden beginnen in diesem Jahr erstmalig Fachinformatiker und Informatikstudenten bei Rolls-Royce. In insgesamt 18 verschiedenen Bereichen starten die Azubis in diesem Jahr in ihr Berufsleben.

84 Auszubildende und duale Studenten starten ihre Ausbildung bei Rolls-Royce in Friedrichshafen. Besonders beliebt sind die Ausbildungsberufe Industriemechaniker und Mechatroniker. Aber auch Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Elektrotechnik sind gefragt. Um als Anbieter integrierter Lösungen die nötigen Kompetenzen für Informationstechnologie im eigenen Haus auszubilden beginnen in diesem Jahr erstmalig Fachinformatiker und Informatikstudenten bei Rolls-Royce. In insgesamt 18 verschiedenen Bereichen starten die Azubis in diesem Jahr in ihr Berufsleben.

Bild Download (jpg, 4 MB)
Wolfgang Boller
Sprecher Standort- und Wirtschaftsmedien
+49 7541 90-2159

wolfgang.boller@ps.rolls-royce.com

 

Der Inhalt der Pressemitteilungen entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
schließen
Rolls-Royce Power Systems nutzt Cookies, um seine Website bestmöglich an die Anforderungen seiner Besucher anzupassen. Wenn Sie den Besuch unserer Website fortsetzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies automatisch zu.