Rolls-Royce Power Systems ehrt seine Lieferanten

21.02.2019

  • Internationales Lieferantennetzwerk unterstützt Expansion
  • 13 Partner für herausragende Leistungen geehrt
  • Supplier Symposium mit über 300 Gästen in Friedrichshafen

Friedrichshafen – Rolls-Royce Power Systems setzt beim internationalen Ausbau seines Produktionsnetzwerkes für Produkte der Marken MTU und MTU Onsite Energy auf enge Partnerschaft mit seinen Lieferanten. Die 13 Besten der ganzen Welt zeichnete das Unternehmen beim Supplier Symposium in Friedrichshafen aus.

Ausgezeichnet wurden je die drei besten Lieferanten von Fertigteilen aus den Regionen Europa, Asien und Amerika sowie die weltweit besten Zulieferer von Rohteilen. Weiter gab es noch die Kategorie Innovation mit dem Gewinner Akasol. Mit dem Hersteller von Hochleistungsbatterien aus Deutschland wurde im Jahr 2018 ein Entwicklungsvertrag für den Einsatz von Lithium-Ionen-Batteriesystemen in Schienenfahrzeugen und Schiffen unterzeichnet.

Goldprämiert wurde auch die Zündkerzenproduktion des Zulieferers Federal Mogul, welche sich vor allem durch besondere technologische Lösungen für MTU-Gasmotoren abhebt. Durch schnelle Antworten auf kundespezifische Anforderungen erhielt auch der Lieferant für gusseiserne Komponenten, Qingdao GBS Machinery aus China, die goldene Trophäe. Der US-Partner für Ventilsitzeinsätze, Winsert Inc., und die Fronberg Guss GmbH, Hersteller von großen Gussbauteilen aus Deutschland, belegten nicht nur jeweils einen ersten Platz, sondern zeichneten sich auch durch die herausragende Leistung von einer Null Fehlerquote aus.

„Wir wollen Rolls-Royce Power Systems auf eine neue digitale Basis stellen, die Elektrifizierung vorantreiben, bestehende Fähigkeiten aktivieren und ein ausgewogenes Portfolio anbieten. Bei all dem profitieren wir auch von der gegenseitigen Expertise und dem innovativen Input zwischen Lieferanten und Unternehmen“, so Vorstandsvorsitzender Andreas Schell.

Durch die Entwicklung hin zu einem integrierten Lösungsanbieter geht Rolls-Royce Power Systems weit über das derzeitige Kerngeschäft hinaus und erschließt neue Märkte weltweit. Gepaart mit der Fähigkeit, flexibel auf Marktschwankungen zu reagieren, fordert die neue Strategie eine international funktionierende Lieferkette. „Unser Ziel ist es, dass wir uns gemeinsam mit unseren Lieferanten weiter entwickeln und verbessern. Die Grundlage dafür schafft unsere proaktive Partnerschaft“, erklärt Erik Manning, Leiter Operations und Einkauf bei Rolls-Royce Power Systems während des Supplier Symposiums 2019.

Preisträger auf einen Blick

Fertigteile Europa
Gold: Federal Mogul Ignition (DEU; Zündkerzen)
Silber: Alfing Maschinenfabrik (DEU; Kurbelwellen)
Bronze: Miba Gleitlager Austria (AUT; Gleitlager)

Fertigteile Asien

Gold: Qingdao GBS Machinery (CHN; Gusseisenteile)
Silber: Chevon Industrial (SGP; Radiatoren)
Bronze: Bharat Forge (IND; Kurbelwellen)

Fertigteile Amerika

Gold: Winsert (USA; Ventilsitzvorrichtungen)
Silber: Slidematic Precision Components (USA; Zylinderkopfschrauben)
Bronze: Engineered Flexible Products (USA; Abgasbalge)

Rohteile weltweit

Gold: Fronberg Guss (DEU; Große Gussbauteile)
Silber: Otto Fuchs (DEU; Verdichterlaufräder)
Bronze: Thomann (DEU; Rohre und Halbzeuge)

Innovationsaward
Gold: Akasol (DEU; Hochleistungsbatterien)

Download Plain Text

Bilder zum Artikel

Entscheidend für den Gewinn eines Supplier Awards sind Qualität, Kosten, Liefertreue, Einsatz für den Umweltschutz sowie integres Verhalten.

Entscheidend für den Gewinn eines Supplier Awards sind Qualität, Kosten, Liefertreue, Einsatz für den Umweltschutz sowie integres Verhalten.

Bild Download (jpg, 13 MB)
Unter dem Motto 'Let’s drive the future' lud Rolls-Royce Power Systems 300 Lieferanten aus der ganzen Welt zum Supplier Symposium 2019 nach Friedrichshafen ein.

Unter dem Motto 'Let’s drive the future' lud Rolls-Royce Power Systems 300 Lieferanten aus der ganzen Welt zum Supplier Symposium 2019 nach Friedrichshafen ein.

Bild Download (jpg, 854 KB)
Wolfgang Boller
Sprecher Standort- und Wirtschaftsmedien
+49 7541 90-2159

wolfgang.boller@rrpowersystems.com

 

Der Inhalt der Pressemitteilungen entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
schließen
Rolls-Royce Power Systems nutzt Cookies, um seine Website bestmöglich an die Anforderungen seiner Besucher anzupassen. Wenn Sie den Besuch unserer Website fortsetzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies automatisch zu.