ROLLS-ROYCE ZEIGT AUF INNOTRANS UMWELTFREUNDLICHE BAHNANTRIEBE VON MTU

25.07.2016

  • MTU-Hybrid-PowerPack mit MTU-EnergyPack ab sofort bestellbar
  • Bahnmotoren der MTU-Baureihe 4000 für Einsatz auch unter extremen Umweltbedingungen
  • Umfassende Service-Lösungen für gesamte Lebensdauer des Antriebs

FRIEDRICHSHAFEN – Rolls-Royce präsentiert auf der internationalen Bahnmesse Innotrans vom 20. bis 23. September 2016 aktuelle und zukunftsweisende Antriebs- und Servicelösungen der Marke MTU. Im Mittelpunkt werden dabei in Halle 18, Stand 301, das MTU-Hybrid-PowerPack, die Lokomotiv-Motoren der MTU-Baureihe 4000 und die weiterentwickelten Serviceleistungen für Bahnkunden stehen. Die Marke MTU ist Teil von Rolls-Royce Power Systems.

Nach mehreren Jahren der Entwicklung und Erprobung zeigt Rolls-Royce das MTU-Hybrid-PowerPack erstmals als marktreifes und sofort bestellbares Produkt. Nach einer Erprobung, die auch Testfahrten von insgesamt rund 15.000 Kilometern Länge umfasste, kann das Hybrid-PowerPack ab sofort als umweltschonende und kostensparende Antriebslösung an Kunden geliefert werden. Als Neuheit präsentiert Rolls-Royce auch das speziell für die Anforderungen im Schienenverkehr entwickelte MTU-Batteriesystem EnergyPack, welches sämtliche relevanten Bahnnormen erfüllt und im Rahmen einer Langzeiterprobung seine Zuverlässigkeit unter Beweis stellen konnte.

Das Hybrid-PowerPack verbindet einen Dieselmotor mit einem kombinierten Elektromotor/Generator und dem Batteriesystem zum Speichern von Energie, die beim Bremsen zurückgewonnen wird. Es ermöglicht so eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 25 Prozent und eine deutliche Verringerung der Lärmemissionen gegenüber einem reinen Diesel-Antrieb mit modernen MTU-Motoren. Die Antriebslösung eignet sich ebenso für Neuentwicklungen wie für die Remotorisierung von vorhandenen Fahrzeugen und kann auch in Verbindung mit einem Pantographen (Stromabnehmer in Elektro-Lokomotiven) verwendet werden. Das MTU-Hybrid-PowerPack kann somit in verschiedensten Anwendungen und Szenarien Anwendern helfen, die Umwelt zu schonen und gleichzeitig Geld zu sparen.

MTU-PowerPacks sind kompakte Antriebssysteme, die neben Motor und Kraftübertragung alle für den Antrieb des Fahrzeugs benötigten Nebenaggregate, wie Kühlsystem und Abgasnachbehandlung, enthalten. MTU hat dieses Konzept bereits vor 20 Jahren als erster Anbieter weltweit entwickelt und seitdem mehr als 6.000 PowerPacks an Bahnkunden in aller Welt geliefert.  

Ebenfalls weltweit bewährt sind die MTU-Lokomotiv-Motoren der Baureihe 4000: Sie decken in verschiedenen Emissionsstufen einen Leistungsbereich von 850 bis 3.300 Kilowatt ab. Sie treiben Strecken- und Güterlokomotiven sowie Spezialfahrzeuge auf allen Kontinenten an, teilweise unter extremsten Umweltbedingungen: in großer Höhe, Kälte, Hitze und in Sandstürmen. Sie zeichnen sich dabei durch ihre Zuverlässigkeit und hohe Leistung bei kleinem Bauraum aus. Seit 1996 wurden mehr als 2.800 Bahnmotoren der Baureihe 4000 ausgeliefert. Auf dem Stand gezeigt wird der stärkste Motor der Baureihe: Der 20V 4000 R63L leistet 3.300 Kilowatt. MTU-Motoren dieses Typs werden in Südafrika insgesamt 232 Güterlokomotiven des chinesischen Herstellers CRRC antreiben. Die ersten Lokomotiven wurden kürzlich an den Betreiber Transnet Freight Rail übergeben.

Als Systempartner der Bahnindustrie bietet Rolls-Royce den Kunden von MTU-Produkten auch umfassende Service-Leistungen über die gesamte Lebensdauer der Antriebslösungen. Das MTU ValueCare-Portfolio beinhaltet neben  kundenspezifischen Wartungsverträgen, schneller Ersatzteilversorgung und Verbrauchsprodukten wie Kühlmittel, Motoröl und -filter auch Reman-Motoren und -Teile. Ergänzend unterstützen Remote Services den effektiven Betrieb und die optimierte Wartung der Kundenanlagen durch die Möglichkeit der Betriebsdatenbereitstellung und Auswertung auf einem webbasierten Portal.

Download Plain Text

Bilder zum Artikel

Rolls-Royce zeigt auf der Innotrans 2016 das MTU-Hybrid-PowerPack erstmals als marktreifes und sofort bestellbares Produkt. Nach einer Erprobung, die auch Testfahrten von insgesamt rund 15.000 Kilometern Länge umfasste, kann das Hybrid-PowerPack ab sofort als umweltschonende und kostensparende Antriebslösung an Kunden geliefert werden.

Rolls-Royce zeigt auf der Innotrans 2016 das MTU-Hybrid-PowerPack erstmals als marktreifes und sofort bestellbares Produkt. Nach einer Erprobung, die auch Testfahrten von insgesamt rund 15.000 Kilometern Länge umfasste, kann das Hybrid-PowerPack ab sofort als umweltschonende und kostensparende Antriebslösung an Kunden geliefert werden.

Bild Download (jpg, 1 MB)
Rolls-Royce zeigt das MTU-Hybrid-PowerPack erstmals als marktreifes und sofort bestellbares Produkt. Nach einer Erprobung, die auch Testfahrten von insgesamt rund 15.000 Kilometern Länge umfasste, wurde eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 25 Prozent und eine deutliche Verringerung der Lärmemissionen gegenüber einem reinen Diesel-Antrieb mit modernen MTU-Motoren bestätigt. Im Bild: Messfahrten mit dem Triebwagen vom Typ VT 642 der Deutschen Bahn (DB) auf der Staudenbahn bei Augsburg.

Rolls-Royce zeigt das MTU-Hybrid-PowerPack erstmals als marktreifes und sofort bestellbares Produkt. Nach einer Erprobung, die auch Testfahrten von insgesamt rund 15.000 Kilometern Länge umfasste, wurde eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 25 Prozent und eine deutliche Verringerung der Lärmemissionen gegenüber einem reinen Diesel-Antrieb mit modernen MTU-Motoren bestätigt. Im Bild: Messfahrten mit dem Triebwagen vom Typ VT 642 der Deutschen Bahn (DB) auf der Staudenbahn bei Augsburg.

Bild Download (jpg, 2 MB)
Als Neuheit präsentiert Rolls-Royce auf der Innotrans 2016 das speziell für die Anforderungen im Schienenverkehr entwickelte MTU-Batteriesystem EnergyPack, welches sämtliche relevanten Bahnnormen erfüllt und im Rahmen einer Langzeiterprobung seine Zuverlässigkeit unter Beweis stellen konnte.

Als Neuheit präsentiert Rolls-Royce auf der Innotrans 2016 das speziell für die Anforderungen im Schienenverkehr entwickelte MTU-Batteriesystem EnergyPack, welches sämtliche relevanten Bahnnormen erfüllt und im Rahmen einer Langzeiterprobung seine Zuverlässigkeit unter Beweis stellen konnte.

Bild Download (jpg, 2 MB)
MTU-PowerPacks sind kompakte Antriebssysteme, die neben Motor und Kraftübertragung alle für den Antrieb des Fahrzeugs benötigten Nebenaggregate, wie Kühlsystem und Abgasnachbehandlung, enthalten. MTU hat dieses Konzept bereits vor 20 Jahren als erster Anbieter weltweit entwickelt und seitdem mehr als 6.000 PowerPacks an Bahnkunden in aller Welt geliefert.

MTU-PowerPacks sind kompakte Antriebssysteme, die neben Motor und Kraftübertragung alle für den Antrieb des Fahrzeugs benötigten Nebenaggregate, wie Kühlsystem und Abgasnachbehandlung, enthalten. MTU hat dieses Konzept bereits vor 20 Jahren als erster Anbieter weltweit entwickelt und seitdem mehr als 6.000 PowerPacks an Bahnkunden in aller Welt geliefert.

Bild Download (jpg, 491 KB)
Auf dem Stand gezeigt wird der stärkste Motor der Baureihe: Der 20V 4000 R63L leistet 3.300 Kilowatt. MTU-Motoren dieses Typs werden in Südafrika insgesamt 232 Güterlokomotiven des chinesischen Herstellers CRRC antreiben.

Auf dem Stand gezeigt wird der stärkste Motor der Baureihe: Der 20V 4000 R63L leistet 3.300 Kilowatt. MTU-Motoren dieses Typs werden in Südafrika insgesamt 232 Güterlokomotiven des chinesischen Herstellers CRRC antreiben.

Bild Download (jpg, 1 MB)
Silke Rockenstein
Sprecherin Fachmedien
+49 7541 90-7740

Silke.Rockenstein@rrpowersystems.com

Rolf Behrens
Sprecher Fachmedien Landfahrzeuge und Behördengeschäft
+49 7541 90-3461

rolf.behrens@rrpowersystems.com

 

Der Inhalt der Pressemitteilungen entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
schließen
Rolls-Royce Power Systems nutzt Cookies, um seine Website bestmöglich an die Anforderungen seiner Besucher anzupassen. Wenn Sie den Besuch unserer Website fortsetzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies automatisch zu.